Wie berechnet man Urlaubstage?

Themenübersicht > Schule     Veröffentlicht von: Gabriel -  22. Januar 2012

1
Der jährliche Mindesturlaub beträgt laut Bundesurlaubsgesetz 24 Werktage.
2
Werktage sind alle Arbeitstage von Montag bis Samstag.
3
Das bedeutet, dass der jährliche Mindesturlaub 4 Arbeitswochen bei einer 6-Tage Woche beträgt. Bei einer 5-Tage Woche hat der Arbeitnehmer einen gesetzlichen Mindesturlaubsanspruch von 20 Arbeitstagen (bei einer 4-Tage Woche: 16 Urlaubstage usw.).
4
Im individuellen Arbeitsvertrag oder im kollektiven Tarifvertrag kann ein längerer, voller Urlaubsanspruch wirksam vereinbart werden.
5
Der volle Urlaubsanspruch wird erst nach einer sechsmonatigen Wartezeit gewährt, quasi erst nachdem der Arbeitnehmer ein halbes Jahr (während eines Jahres) beschäftigt wurde.
6
Während der Wartezeit erwirbt der Arbeitnehmer für jeden vollen Monat des Arbeitsverhältnisses 1/12 des vollen jährlichen Urlaubsanspruches.
7
Beispiel 1: Arbeitsverhältnis von 01.05.2010 bis 30.11.2010 – der Arbeitnehmer erwirbt den vollen jährlichen Urlaubsanspruch (mehr als 6 Monate Beschäftigung während eines Jahres).
8
Beispiel 2: Arbeitsverhältnis von 01.10.2010 bis 31.05.2011 – der Arbeitnehmer erwirbt 3/12 des vollen jährlichen Urlaubsanspruches für 2010 und 5/12 des vollen jährlichen Urlaubsanspruches für 2011.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung