Wie kann man seinen Notendurchschnitt berechnen – Hessen?

Themenübersicht > Schule     Veröffentlicht von: Gabriel -  14. Januar 2012

Was man braucht: Taschenrechner
Schwierigkeit: leicht
Anmerkungen: Für die Berechnung des Notendurchschnitts bildet man die Summe aus allen Noten und dividiert das Ergebnis anschließend durch die Anzahl der benoteten Fächer. Im Bundesland Hessen werden im Abiturbereich für die Durchschnittsbildung zusätzlich Gewichtungsfaktoren berücksichtigt.
1
Durch die Gewichtungsfaktoren erfolgt für Grundkurse die einfache Wertung, für Leistungskurse die zweifache Wertung und für Leistungskurse aus dem Prüfungshalbjahr die einfache Wertung.
2
Die maximal erreichbare Punktzahl beträgt 840 Punkte und setzt sich zusammen aus maximal 210 Punkten im Leistungskursbereich, maximal 330 Punkte im Grundkursbereich und höchstens 300 Punkte im Abiturbereich.
3
Für die Berechnung der Durchschnittsnote summiert man nun die Punkte der einzelnen Fächer unter Berücksichtigung der Gewichtungsfaktoren. Anschließend dividiert man das Ergebnis daraus durch die Anzahl der berücksichtigten Fächer und erhält somit die Durchschnittsnote.
4
Hier noch eine hilfreiche Seite, auf der man ebenfalls den Notenschnitt berechnen kann: www.abicalc.net/abinotenrechner/hessen
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung