Wie berechnet man Wohngeld?

Themenübersicht > Schule     Veröffentlicht von: Gabriel -  1. Dezember 2011

Was man braucht: keins
Kostenpunkt: keine
Zeitaufwand: wenige Sekunden
Schwierigkeit: einfach
1
Die Höhe des zustehenden Wohngeldes kann über die Seite biallo.sueddeutsche.de/tz/sueddeutsche2/Soziales/Wohngeldrechneri.php?an=1&bl=0&fm=0&st=0&ea1=0&ss1=0&lS=05&Seite=1 und den sich hier befindlichen Wohngeldrechner ermittelt werden.
2
Nachdem die Internetseite aufgerufen wurde, muss das Bundesland ausgewählt werden, in welchem der betroffene Nutzer wohnt.
3
Die Anzahl der im Haushalt lebenden Familienmitglieder muss dieser Angabe hinzugefügt werden.
4
Durch einen Klick auf „Weiter zu Schritt 2“ gelangt man zu Daten bezüglich der Miethöhe.
5
Hier sollte die Ortschaft oder Stadt angegeben werden. Die Höhe der monatlichen Kaltmiete sowie Nebenkosten müssen dort eingetragen werden.
6
In Schritt 3 muss man das vorhandene Einkommen bestimmen. Angaben über die Beschäftigungsart und jährliche Werbungskosten zählen zu diesen Daten.
7
Wer über weitere Einkommensquellen verfügt, muss diese gesondert auflisten. Wenn dies der Fall ist, kann der Knopf „Ich habe weitere Einkommensquellen“ angeklickt werden.
8
Auf der vorletzten Seite können Steuerfreibeträge eingegeben werden, sollten diese vorhanden sein.
9
Im letzten Schritt wird das zustehende Wohngeld dargestellt.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung