Wie berechnet man Wahrscheinlichkeiten?

Themenübersicht > Schule     Veröffentlicht von: Gabriel -  30. November 2011

Was man braucht: eventuell Taschenrechner
Zeitaufwand: abhängig vom Aufgabenpensum
Schwierigkeit: leicht bis schwer
Anmerkungen: Wahrscheinlichkeiten werden in Prozent angegeben
1
Es werden immer die Gesamtzahl aller möglichen Ereignisse gezählt und die betrachteten Ereignisse, von denen man die Wahrscheinlichkeit errechnen wird, durch sie geteilt.
2
Der (ein-fache) Wurf eines Würfels kann zum Beispiel die Zahlen 1,2,3,4,5,6 zu Tage fördern. Das ist die Ergebnismenge.
3
Will man die Wahrscheinlichkeit p für den Wurf der Zahl 6 ermitteln, rechnet man die Häufigkeit dieser Zahl in der Ergebnismenge geteilt durch die Gesamtzahl der möglichen Ergebnisse: 1/6 bzw. 0,167.
4
Mit einer 16,7%igen Wahrscheinlichkeit wird eine 6 gewürfelt.
5
Ein anderes Beispiel wäre das Kugelnziehen. In einer Box sind 6 Kugeln (je 2x rot, gelb, grün). Es müssen die Wahrscheinlichkeiten mit und ohne Zurücklegen berechnet werden.
6
Die Wahrscheinlichkeit, dass in 2 Ziehungen MIT Zurücklegen 2x rot gezogen wird: 2/6 + 2/6=2/3, entspricht 66,67 %.
7
OHNE Zurücklegen entspricht sie: 2/6*1/5=2/30, also rund 0,07 Prozent.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung