Wie berechnet man Vektoren?

Themenübersicht > Schule     Veröffentlicht von: Gabriel -  19. August 2011

Anmerkungen: Ortsvektoren nennt man die Koordinaten in einem dreidimensionalen Koordinatensystem, Richtungsvektoren geben die Richtung von Geraden in so einem Koordinatensystem an.
1
Ein dreidimensionales Koordinatensystem besitzt drei Achsen, im Normalfall sind es die x-, y- und z-Achse.
2
Ein Vektor hat demnach, nicht wie eine normale Koordinate nur zwei Werte, sondern drei, nämlich einen x-, einen y- und einen z- Wert.
3
Diese Werte lassen sich im Koordinatensystem ablesen und einfach in die Vektorform A(x/y/z) einsetzen, daher kann man einen Ortsvektor nicht im klassischen Sinne „ausrechnen“.
4
Richtungsvektoren hingegen kommen zustande, wenn man zwei Vektoren voneinander subtrahiert. Beispiel man möchte die Richtung von Vektor A(2/3/4) nach B(4/9/2) ausrechnen: (A) – (B) = (AB) (4) – (2) = ( 2) (9) – (3) = ( 6) (2) – (4) = (-2)
5
Der Richtungsvektor würde in diesem Fall AB(2/6/-2) sein.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung