Wie berechnet man Funktionsgleichungen?

Themenübersicht > Schule     Veröffentlicht von: Gabriel -  27. Oktober 2011

1
Eine Funktion hat immer die Aufgabe einen bestimmten Sachverhalt in mathematischer Form zu beschreiben. Genauer genommen in Form eines Graphen in einem Koordinatensystem. Die Beispielfunktion lautet f(x)=m*x+n.
2
Zu der Beispielgleichung kann man folgendes sagen: „F(x)“ steht für den y-Wert, „m“ für die Steigung des Graphen, „x“ steht für den x-Wert und „n“ gibt an, an welcher Stelle der Graph die y-Achse schneidet.
3
Angenommen die Beispielfunktion soll die Flugbahn eines Vogels beschreiben und hat die Werte y=?, m=1, x=1, n=2. „Y“ steht für Höhe in Metern und „X“ für die vergangene Zeit in Minuten.
4
In diesem Fall sieht die Funktion folgendermaßen aus: F(x)=1*1+2.
5
An dieser Funktion kann man erkennen, dass der Vogel seinen Flug von zwei Metern Höhe aus startet, bereits eine Minute lang geflogen ist und pro Minute einen Meter höher kommt.
6
Daraus kann man schließen, dass der Vogel zu diesem Zeitpunkt eine Höhe von drei Metern erreicht haben muss, weil: f(x)=1*1+2; f(x)=3.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung